Jahreshauptversammlung 2008

des Tambourkorps Mellrich

am 12. Januar 2008

Wie immer: Bilder zum Vergrößern anklicken!

Mit derzeit 48 Spielleuten und 62 fördernden Mitgliedern steht das Tambourkorps Mellrich auf soliden Füßen und zählt damit zu einem der wichtigen Aktivposten in Mellrich. Zur Jahreshauptversammlung begrüßte Vorsitzender Dirk Müller im Vereinsheim Ortsvorsteher Franz Grae-Budde und Alfred Diergarten, dem der Vorsitzende für die gute Präsentation der Mellricher Homepage und des Tambourkorps Dank und Anerkennung aussprach. Nachdem Geschäftsführer Claus Cordes das umfangreiche, mit einigen humorvollen Einlagen „gewürzte“ Protokoll vorgetragen hatte, wies Vorsitzender Dirk Müller auf die vielfältigen Aktivitäten im Jahre 2007 hin, das von zahlreichen Auftritten geprägt war. Er dankte seinen Vorstandskollegen und allen Spielleuten für die gute Arbeit. Ausblickend auf das Jahr 2008 erklärte der Vorsitzende: Von allen Spielleuten wird große Einsatzbereitschaft verlangt!
Anschließend erläuterte Bernhard Levenig in seinem Kassenbericht die finanzielle Situation des Tambourkorps, aus dem die Anwesenden entnahmen, dass ein zufrieden stellender Überschuss erwirtschaftet werden konnte. Nachdem die Kassenprüfer Martin Dicke und Kai Kirchhoff eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt hatten, erteilte die Versammlung dem Vorstand Entlastung. Recht aufschlussreich war der Bericht des Dirigenten Georg Weißnicht, der es wieder eindrucksvoll verstand, mit Zahlen und Fakten auf die Arbeit im verflossenen Jahr hinzuweisen. An den 22 Probenabenden nahmen im Durchschnitt 34 und bei 19 Auftritten 36 Musiker teil. Dirigent Georg Weißnicht lobte besonders Carolin Merschulte, Chris Weber und Manuel Mendelin, die an allen Probenabenden teilgenommen hatten und Jens Adamietz, Tim Kirchhoff, Manuel Mendelin und Chris Weber, die an allen Auftritten des Tambourkorps beteiligt waren. Georg Weißnicht wies auf den Probenbeginn am 21. Januar hin. Die kommenden Wochen werden entscheidend von der Vorbereitung auf das Frühjahrskonzert mit dem Musikverein Sichtigvor am 19. April geprägt sein. Das Probenwochenende vom 14. bis 16. März in Arnsberg soll dafür besonders genutzt werden, so Georg Weißnicht. Alfred Diergarten gab anschließend einige wichtige Hinweise für die Nutzung des Internets. Mit einem Orden für 20-jährige Mitgliedschaft im Tambourkorps zeichnete Vorsitzender Dirk Müller Claus Cordes und Elmar Weißnicht aus. Er dankte beiden Jubilaren für die gute Mitarbeit und bezeichnete sie als Aktivposten im Verein. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Chris Weber und Patrick Beckmann. Dirk Müller teilte mit, dass das Tambourkorps bei den Schützenfesten in Altenmellrich, Mellrich, Anröchte (Männerschützen) und Berge auftreten wird. Ein gemütliches Beisammensein in diesem Jahr und eine mehrtägige Fahrt im kommenden Jahr sollen den Zusammenhalt im Tambourkorps fördern und festigen.
Text und Fotos: Reinhard Priesnitz